Furbo - Die Hundekamera

Geposted von Honig Pfote am

Furbo – was ist das? (Werbung)

(Dieser Beitrag wurde unterstützt durch Furbo)

Furbo Hundekamera im Test

Furbo ist eine interaktive Kamera, welche speziell für Hundebesitzer entwickelt wurde. Wenn Sie unterwegs sind, können Sie dank der Fubro Hundekamera jederzeit mit Ihren Liebling in Kontakt treten. Dabei wird ein Video mit Ton übertragen. Dieses Video kann direkt auf Ihr Smartphone übertragen werden. Neben der Video- und Tonfunktion können Sie ihren Hund jederzeit mit Leckerlis versorgen. Die Idee hinter der Furbo Hundekamera ist, dass Sie trotz Ihrer Abwesenheit jederzeit den Überblick behalten und mit Ihren Hund kommunizieren können.

Gründe zur Anschaffung einer Furbo Kamera:

  • Sie sind häufig unterwegs und können den Hund nicht immer mitnehmen

  • Die Sehnsucht ist während der Abwesenheit sehr stark

  • Sie möchte kontrollieren, was Ihr Hund während Ihrer Abwesenheit tut

  • Sie möchten die Kontrolle über Ihren Schützling behalten

Die Furbo Hundekamera wird ganz einfach über eine App auf dem Smartphone gesteuert. Sie erhalten eine Benachrichtigung auf Ihr Handy, sobald Ihr Hund zuHause bellt. Diese Funktion nennt sich „Bell-Alarm“. Über die App können Sie im Anschluss die „Leckerli-Funktion“ nutzen. Mit dieser Funktion können von Ihnen ausgewählte Leckerlis an den Hund verteilt werden.

Diese Hundekamera soll Ihrem Hund das Gefühl geben, dass dieser nicht ständig alleine zu Hause ist. Die Stimme kann vom Hund durch das Gerät erkannt werden. Somit können Sie das Bellen Ihres Hundes minimieren, wenn Sie nicht gerade zu Hause sind.

 

Furbo Hundekamera – Inbetriebnahme und Nutzung

Furbo Hundekamera im Test

Mit der Bestellung wird Ihnen die Furbo Hundekamera mit einem Netzstecker und einem 2 Meter langen USB Kabel geliefert. Eine Kurzanleitung zur Installation liegt mit dabei. Das Gerät ist dabei mit dem iPhone/iPad oder dem Android Smartphone/Tablet kompatibel. In unserem Furbo Hundekamera Test haben beide Geräte bzw. Betriebssystem optimal abgeschlossen.

Die Hundekamera wird im Raum platziert und über das USB Kabel mit dem Netzstecker und einer Steckdose verbunden. Eine LED-Anzeige zeigt Ihnen den aktuellen Status des Geräts an. Wenn die Furbo Hunderkamera betriebsbereit ist, leuchtet die LED-Anzeige grün. Im Anschluss wird nur noch die App installiert und Sie können direkt starten.

 

Wichtige Eigenschaften der Furbo Hundekamera

Furbo Hundekamera Eigenschaften

Die Furbo Hundekamera ist mit einer Weitwinkel-Linse ausgestattet, welche einen Blickwinkel von 160° erzeugt. Die Kamera hat eine Auflösung von 1080p und ist mit einem Infrarot Nachtsichtmodus ausgestattet. Dank des 4 x Zooms können Sie Ihren Hund auch in größeren Räumen sehen. In unserem Furbo Hundekamera Test haben wir im Nachtsichtmodus ebenfalls ein scharfes und deutliches Bild erhalten. Neben der Kamera ist die Hundekamera mit einem 2-Wege Audio System ausgestattet. Hierbei können Sie den Sound abhören und der Hund kann Ihre Stimme wahrnehmen. Der Auswurf für die Leckerlis hat einen Durchmesser von 1 cm. Hierbei hat sich herausgestellt, dass sich runde Leckerlis am besten für die Benutzung eignen.

 

Das Fazit zur Furbo Hundekamera – Vor- und Nachteile

In unserem Test konnte die Furbo Hundekamera sehr gut abschneiden. Die Bedürfnisse und Erwartungen wurde gedeckt und es wurde nicht zu viel vom Hersteller versprochen. Eine wichtige Voraussetzung für die optimale Benutzung ist jedoch eine gute Internetverbindung. Stellen Sie also vor dem Kauf sicher, dass Ihre Interverbindung auf dem Smartphone ausreichend ist.

Vorteile Nachteile
  • Leichtes Einrichten
  • Leckerlis sollten rund sein
  • Hochauflösende Kamera
  • Auswurf für Leckerlis: max. 1 cm groß
  • Einfache Bedienung – dank der App
  • Stabiles WLAN Netzwerk benötigt
  • Bell Alarm mit Push-Nachricht
  • Gute mobile Internetverbindung
  • Großer Weitwinkel
  • Leichter Fischaugen-Effekt der Kamera
  • Kommunikation mit Hund

 

  • Energiesparend

 

Furbo Hundekamera Test

Unser Furbo Hundekamera Test hat sich am Ende als sehr positiv herausgestellt. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie zu Hause die benötigten Voraussetzungen erfüllt haben, bevor Sie sich das Gerät zulegen. Sollten Sie ebenfalls einen Hund haben, können wir Ihnen dieses Gerät nur wärmstens empfehlen!

Ein großes Dankeschön geht an Furbo, die uns die Hundekamera zu Testzwecken bereitgestellt haben!

 

Kerndaten zum Gerät:

Gewicht: 950 Gramm

Material: Kunststoff & Holz

Kompatible Geräte: Android & iOS

Kamera: 1080p Auflösung, 160° Weitwinkel, 4 x Zoom, Infrarot Nachtsichtmodus

Sound: 2-Wege Audio System, Lautsprecher Ausgabe, Mikrofon zur Aufnahme

Stromversorgung: Keine Batterien nötig. 230 Volt Steckdosenanschluss benötigt

 


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.