Hunde Ernährung - Die Wahl des richtigen Hundefutters!

Geposted von Honig Pfote am

Hunde Ernährung – Nehmen Sie sich Zeit, für die wirklich wichtigen Dinge!

Hundefutter ist wichtig für den HundFür eine artgerechte Haltung Ihres Vierbeiners ist eine qualitativ hochwertige Hunde Ernährung das A und O. Je nach Alter, Gewicht und Aktivitätslevel Ihres Hundes müssen Sie das Futter entsprechend auswählen, um Ihrem vierbeinigen Weggesellen eine vollwertige und gesunde Hunde Ernährung zu bieten. Wir von Honigpfote möchten Sie dabei unterstützen das optimale Hundefutter für Ihren Liebling zu finden. In unserem liebevoll zusammengestellten Ratgeber möchten wir Sie daher ausführlich über die Vielseitigkeit der Hunde Ernährung informieren. Lesen Sie unbedingt weiter, denn Ihr Vierbeiner wird es Ihnen mit Sicherheit von ganzem Herzen danken.

 

Gesundes Hundefutter – Selbstgemacht oder gekauft?

In der Regel darf die Ernährung Ihres Hundes gern abwechslungsreich sein. Ebenso sollte die Kost möglichst natürlich und frei von eventuellen Schadstoffen sein. Beim Futterplan müssen Sie sich also nicht zwingend für nur ein spezielles Hundefutter entscheiden. Eine ausgewogene Hunde Ernährung kann beispielsweise ein gutes Hunde Trockenfutter als Basis enthalten und dazu mehrmals wöchentlich ein hochwertiges Hunde Nassfutter.

Selbstgemacht oder Gekauft? Welches Hundefutter ist das geeignetste für meinen Hund?Diesen Plan können Sie natürlich auch mit weiteren gesunden Nahrungsmitteln ergänzen. Besonders gut geeignet sind zum Beispiel Haferflocken und Reis, denn diese beiden Lebensmittel sind sehr hochwertige Kohlenhydratlieferanten. Trotz alle dem gilt zu wissen, dass nicht jeder Hund eine derartig variable Fütterung verträgt. Ebenso kommt auch nicht jeder Vierbeiner auf den Geschmack von Reis und Haferflocken. In diesen beiden Fällen sollten Sie die Fütterung unbedingt umstellen. Um gesundheitlichen Problemen von vornherein vorzubeugen, sollten Sie die verschiedenen Futterformen ohnehin getrennt verfüttern. In den nachfolgenden Zeilen werden wir die drei unterschiedlichen Futterformen näher erläutern. Ebenso werden wir auch auf deren Vor- und Nachteile eingehen, denn nur so sind Sie bestens über die Vielseitigkeit der Hunde Ernährung informiert.

 Gesundheitscheck - Wie gesund ist dein Hund?

 

Hunde Ernährung – Die unterschiedlichen Futterformen

Hundebesitzer sollten die nachfolgenden Futterformen unbedingt kennen:

BARF

BARF Hund mit Fleisch und KnochenDie Bezeichnung „BARF“ steht im englischen für „Bones and Raw Food“. Im Deutschen steht der Begriff für eine gesunde, natürliche und artgerechte Hunde Ernährung – Die Rohfutter Kost. Bei dieser Futterform wird hauptsächlich rohes Fleisch mit und ohne Knochen gefüttert. Diese Ernährungsform wird zeitgleich durch eine allerdings eher geringe Portion pflanzlicher Komponenten ergänzt. Erwähnenswert ist, dass diese Portion der Hunde Ernährung jedoch keinerlei Getreide enthält.

Heute hat diese Futterform unzählige Anhänger, denn schließlich gleicht sie der gesunden Ernährung der Wölfe. BARF bringt allerdings auch Nachteile mit sich. Die Fütterungsform eignet sich nämlich nur dann, wenn Sie sich mit den Grundlagen einer gesunden Hunde Ernährung auseinandergesetzt haben. Im besten Fall sollten Sie sich vorab auch mit den speziellen Bedürfnissen Ihres Vierbeiners beschäftigen. Schließlich können die Futterportionen nur so gesund und bedarfsgerecht eingeplant werden. Wer seinen Vierbeiner wirklich gesund und ausgewogen ernähren möchte, muss sich vorab also besonders tief in die Materie der BARF Hunde Ernährung einarbeiten.

 

Zum Anifit BARF-Futter

 !ACHTUNG: Jetzt 10% Neukunden-Rabatt mit Gutscheincode "Neukunde507" auf Ihre gesamte Anifit-Bestellung sichern!

 

Trockenfutter

Trockenfutter für Hunde ist heutzutage bei den Besitzern sehr beliebt. Dies liegt in erster Linie am praktischen Aspekt der Futterform. Es lässt sich nicht nur problemlos lagern, sondern ist auch noch extrem einfach zu dosieren.

Es gilt allerdings zu bedenken, dass nicht jedes Hunde Trockenfutter gleichermaßen gut ist. Viele Trockenfutter Produkte enthalten zugesetzte Mineralien und Vitamine. Dadurch soll der Verlust des Herstellungsprozesses ausgeglichen werden. Außerdem können bei minderer Qualität auch Aromen und Konservierungsstoffe enthalten sein.

Der Fleischanteil variiert von Produkt zu Produkt. Aufgrund des Herstellungsverfahrens kommen die meisten Hunde Trockenfutter Sorten bedauerlicherweise nicht über 50 Prozent Fleischanteil. Für die Herstellung dieser Futterform gibt es insgesamt zwei Produktionsverfahren – Zum einen das Pelletieren und zum anderen das Extrudieren.

Die meisten Trockenfutter Produkte sind heutzutage sogenannte Extrudate. Bei dieser Herstellungsform werden die Zutaten zerkleinert und bei hohen Temperaturen in Form gepresst. Durch die Hitze gehen zahlreiche Vitamine und Nährstoffe verloren. Daher sollten Sie stets kaltgepresstes Hundefutter wählen, denn hier sind die Temperaturen deutlich niedriger als beim Extrudieren.

 

Zum Anifit Trockenfutter

!ACHTUNG: Jetzt 10% Neukunden-Rabatt mit Gutscheincode "Neukunde507" auf Ihre gesamte Anifit-Bestellung sichern!

 

Nassfutter

Nassfutter Anifit Zum Goldenen OchsenDürften die Vierbeiner wählen, würden sich die meisten vermutlich für das beliebte Nassfutter entscheiden. Zum einen sind hier deutlich weniger Inhaltsstoffe enthalten und zum anderen kann der Fleischanteil während dem Produktionsverfahren flexibel gestaltet werden. Trotz alle dem gilt zu wissen, dass ein hochwertiges Hunde Nassfutter deutlich kostenintensiver ist als eine Tüte Trocken Hundefutter.

Grundsätzlich sollten Hundebesitzer aber keinerlei Kosten scheuen, denn schließlich kann das etwas teurere Produkt eventuell das perfekte Hundefutter für den geliebten Vierbeiner sein. Besonders empfehlenswert ist das hochwertige Hunde Nassfutter von Anifit. Die Qualität ist hervorragend und die Preise sind völlig legitim, sodass sich jeder Hundebesitzer eine hochwertige Hunde Ernährung leisten kann.

 

Zum Anifit Nassfutter

!ACHTUNG: Jetzt 10% Neukunden-Rabatt mit Gutscheincode "Neukunde507" auf Ihre gesamte Anifit-Bestellung sichern!

 

Die perfekte Ernährung für meinen Hund – Wie finde ich gutes und hochwertiges Hundefutter?

Trockenfutter für HundBedauerlicherweise ist Billigfutter häufig von minderer Qualität, daher sollten Hundebesitzer hiervon besser die Finger lassen. Leider können Sie auch nicht davon ausgehen, dass teures Hundefutter immer von bester Qualität ist, denn dem ist nicht so. Auch für eine mäßige Qualität kann man viel Geld ausgeben. Hier lohnt sich also in jedem Fall ein kritischer Blick auf das Etikett. Häufig werden Sie feststellen müssen, dass die Zusammensetzung, gemessen am Preis, oft zu wünschen übriglässt. Neben dem Blick aufs Etikett kann sich auch der Besuch der Hersteller Webseite lohnen. Gute Seiten bieten Ihnen detaillierte Zutatenlisten aller Futtersorten.

Besonders wichtig und interessant sind hier die Prozentangaben für die Hauptbestandteile. Ebenso relevant sind die Informationen zur Verdaulichkeit und der tierische Proteinanteil am Gesamtprotein.

 

Hunde Ernährung – Die wichtigsten Kriterien für gutes Hundefutter:

Die nachfolgenden Zeilen vermitteln Ihnen die wichtigsten Kriterien für ein hochwertiges, gesundes und gutes Hundefutter. Wer qualitativ hochwertiges Hundefutter kaufen möchte, sollte diesen Kriterien unbedingt Beachtung schenken. Nur so ist sichergestellt, dass Sie die perfekte Ernährung für Ihren Hund wählen.

  • Die Höhe des Fleischanteils
  • Die Qualität des verwendeten Fleisches
  • Die Verdaulichkeit sollte mindestens 80 Prozent betragen
  • Eine schonende Herstellung ist das A und O für eine gesunde Hunde Ernährung
  • Ohne Zusätze von Aromen und Geschmacksverstärkern
  • Frei von pflanzlichen und tierischen Nebenprodukten
  • Eine gute Verträglichkeit (für empfindliche Hunde von besonders wichtiger Bedeutung)
  • Akzeptanz durch den Vierbeiner selbst
  • Im Optimalfall tierversuchsfrei

 

Hunde Ernährung - Welche Informationen befinden sich auf dem Etikett des Hundefutters?

Die Qualität eines Hundefutters können Sie nur dann richtig beurteilen, wenn Sie wissen, was sich hinter den zahlreichen Etikett Angaben verbirgt. Ebenso wichtig ist zu wissen, wie viel von den jeweiligen Bestandteilen überhaupt enthalten sein sollte. Näheres hierzu finden Sie in den beiden nachfolgenden Tabellen.

 

Die perfekten Inhaltsstoffe für ein gutes Hundetrockenfutter:

Substanz

Richtwert

Durchschnittswert der auf dem Markt befindlichen Hundefutter Sorten

Rohprotein

Mindestens 18 Prozent

 Zwischen 20 und 26 Prozent

Rohfett

Mindestens 5 Prozent

Zwischen 6 und 17 Prozent

Rohasche

Im besten Fall unter 10 Prozent

Zwischen 5 und 9 Prozent

Rohfaser

Mindestens 1 Prozent

Zwischen 2 und 5 Prozent

 

Grobe Richtwerte für Vitamin- und Mineralzusätze:

Substanz

Richtwert je 100 Gramm

Vitamin A

850 bis 1700 IE

Vitamin D

85 bis 170 IE

Vitamin E

8 Milligramm

Calcium

0,8 bis 1,2 Gramm

Phosphor

0,6 bis 0,9 Gramm

Natrium

0,4 bis 0,6 Gramm

 

Wie viele Futtersorten benötigt ein Hund? 

Verschiedene Futtersorten für HundeImmer wieder stellen sich zahlreiche Hundebesitzer die Frage nach der richtigen Futtersorte. Grundsätzlich gilt hier folgendes zu bedenken – Hunde sind, genau wie wir Menschen sehr verschieden und individuell. So haben Sie auch bezüglich ihrer Ernährung spezielle und unterschiedliche Bedürfnisse. Neben den geschmacklichen Vorlieben des Vierbeiners, sollten Sie für die Wahl der perfekten Hundefuttersorte die nachfolgenden drei Fragen beantworten. Anhand Ihrer Antworten finden Sie schnell und einfach die perfekte Futtersorte für die Ernährung Ihres Hundes.

 

Wie alt ist Ihr Vierbeiner? 

Welpe 

Heranwachsende Vierbeiner benötigen eine besonders kalzium- und phosphorreiche Hunde Ernährung. Beide Bestandteile sind äußerst wichtig für die Entwicklung der Knochen und Muskeln. Hier kommt in erster Linie nur hochwertiges Welpen Hundefutter infrage.

Erwachsen

Ausgewachsene Vierbeiner benötigen eine sehr nährstoffreiche Hunde Ernährung, denn schließlich muss der tägliche Kalorienbedarf bestens gedeckt sein. Hierfür eignet sich sowohl Hunde Trocken- als auch Hunde Nassfutter mit einem hohen Proteingehalt. Ebenso wichtig ist ein hoher Wert an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese sind vor allem in Muskelfleisch, Innereien, Fisch und Milchprodukten enthalten. Im Optimalfall wählen Sie am besten ein hochwertiges und nähstoffreiche Adult Hundefutter.

Senior 

Mit zunehmenden Alter sinkt natürlich auch der Energiebedarf. In Folge dessen steigt allerdings der Bedarf an leicht verdaulichen und verwertbaren Nährstoffen. Da die meisten Hundesenioren unter Zahnfleischproblemen leiden und häufig auch noch recht wenig Flüssigkeit zu sich nehmen, sollte bestenfalls Hunde Nassfutter verfüttert werden. Wer besonders hochwertiges Hundefutter kaufen möchte, sollte unbedingt in das Hunde Nassfutter von Anifit investieren. Hier ist eine hochwertige Qualität garantiert.

 

Wie schwer ist Ihr Hund?

Unter 10 Kilogramm

Die kleinen Vierbeiner haben einen deutlich höheren Energieverbrauch als ihre großen Artgenossen. Benötigen aber aufgrund der geringen Körpergröße und des Gewichtes nur eine kleine Futtermenge. Kleine Hunderassen sollten daher bestenfalls mit einer energiereichen Kost gefüttert werden. Wählen Sie unbedingt eine Futtersorte für kleine Hunderassen.

Zwischen 10 und 25 Kilogramm

Hunde der Mittelklasse benötigen eine ausgewogene und nährstoffreiche Hunde Ernährung. Zu den besten Energielieferanten für Hunde dieser Gewichtsklasse zählen Proteine und ungesättigte Fette. Hier haben Sie nahezu die Qual der Wahl, denn Hunde Nassfutter und Hunde Trockenfutter sind gleichermaßen gut geeignet.

Über 25 Kilogramm

Der Bewegungsapparat großer Hunde wird im Vergleich zu dem der kleinen Vierbeiner deutlich stärker beansprucht. Wählen Sie daher unbedingt ein hochwertiges Hundefutter mit einer Vielzahl an Proteinen, denn nur so können die empfindlichen Gelenke auf Dauer geschützt werden. Im besten Fall entscheiden Sie sich für ein spezielles Hundefutter für große Rassen.

 

Wie aktiv ist Ihr vierbeiniger Begleiter?

Fit und sportlich

Sportliche Hunde haben einen extrem hohen Energiebedarf, denn schließlich sind sie nahezu den gesamten Tag über am herumtoben und rennen. Der hohe Energiebedarf kann ausschließlich mit einer nährstoffreichen Hunde Ernährung gedeckt werden. Besonders wichtig sind ungesättigte Fette und Proteine tierischen Ursprungs. Derartige Proteine sind vor allem in Muskelfleisch, Innereien und Fisch enthalten. Wählen Sie am besten ein Aktiv-Hundefutter.

Durchschnittlich 

Hunde, die regelmäßig Gassi gehen, haben einen normalen Durchschnitts-Energiebedarf. Hier ist es allerdings besonders wichtig, die richtige Futtermenge einzuhalten. Für eine gesunde Hunde Ernährung sollten Sie daher die empfohlene Tagesmenge beachten. Hundetrocken Futter eignet sich hervorragend für normal aktive Vierbeiner.  

Träge und Gelassen

Träge und faule Hunde benötigen eine dementsprechende Hundeernährung. Die Kost sollte reich an Nährstoffen sein und über eine geringe Energiezufuhr verfügen. Hier eignet sich in erster Linie vor allem Diät Hundefutter.

 

Die optimale Hunde Ernährung – Empfohlene Futtermengen 

Vorab gilt zu wissen, dass nicht jeder Hund die gleiche Menge an Hundefutter benötigt. Abhängig vom Alter, Gewicht und Aktivitätslevel muss die tägliche Futterration Ihres Vierbeiners reduziert beziehungsweise erhöht werden.

Die kommende Regel hilft Ihnen bei der Bestimmung der optimalen Futtermenge: Ihr Hund benötigt rund 2 bis 5 Prozent seines Körpergewichts an Futter. Hier sollten Sie sich allerdings stets am Gesamtbild Ihres Vierbeiners orientieren. Nimmt Ihr Vierbeiner zum Beispiel deutlich an Gewicht zu, dann müssen Sie seine tägliche Futtermenge etwas reduzieren. Dasselbe gilt natürlich auch andersherum.

 

5 Regeln für die perfekte Hunde Ernährung

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch 5 wichtige Regeln für die optimale Hunde Ernährung mit auf den Weg geben.  

Regel 1 – Regelmäßig füttern

Eine regelmäßige Fütterung sorgt für einen routinierten Alltag und ein ausgeglichenes Wesen. Ebenso wird die gefürchtete Überfütterung vermieden.

Regel 2 – Die Mittagszeit nutzen 

Die Mittagszeit ist die beste Fütterungszeit, denn hier nehmen auch Sie Ihre eigene Mahlzeit ein. Ein großer Vorteil: Der Vierbeiner ist beschäftigt und bettelt nicht ununterbrochen am Tisch.

Regel 3 – Abwechslungsreiches Geschmackserlebnis

Wählen Sie innerhalb desselben Herstellers unterschiedliche Geschmackssorten für Ihren Vierbeiner aus. Sollte Ihr Vierbeiner Freude daran finden, dann können Sie auch verschiedene Geschmacksrichtungen miteinander vermischen.  

Regel 4 – Hygiene ist das A und O

Bei der Fütterung von Nassfutter können sich schnell Keime und Bakterien bilden. Daher ist eine strikte Hygiene das A und O.

Regel 5 – Die richtige Temperatur

Hunde Nassfutter sollte weder zu kalt noch zu warm verfüttert werden, denn dies kann zu unangenehmen Magenproblemen führen. Nassfutter in Zimmertemperatur vertragen die Vierbeiner am besten.

 

Unser Fazit 

Bei der Hunde Ernährung und der Wahl des Futters sollten Sie unbedingt auf eine hochwertige Qualität achten. Schließlich stehen die Gesundheit, Vitalität und das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners auf dem Spiel. Bei einer gesunden und ausgewogenen Hunde Ernährung wird Sie Ihr Liebling mit Sicherheit besonders lange durchs Leben begleiten. Ebenso wird er Ihren Alltag durch seine Zuneigung und Dankbarkeit liebevoll bereichern. Geben Sie Ihrem Vierbeiner diese Zuneigung ausgiebig zurück, indem Sie ihm nur das Beste zukommen lassen. Wir von Honigpfote wissen um die Bedeutung einer ausgewogenen und gesunden Hunde Ernährung Ihres vierbeinigen Lieblings, daher empfehlen wir nur Produkte renommierter Markenhersteller.

 

Jetzt Hundefutterprobe von Anifit anfordern


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.